Alleinerziehend

Noch vor einigen Jahren war es für viele ein Makel den Nachwuchs alleine groß zu ziehen und demnach für die Mütter ein Problem, wenn nach dem Familienstand gefragt wurde. Heute ist statistisch jede fünfte Familie in Deutschland eine sogenannte Ein-Eltern-Familie. Das bedeutet der reguläre Alltag wird von nur einem Elternteil gestemmt. Aufgrund dieser Entwicklung wird „Alleinerziehend“ in der Gesellschaft zwar nicht mehr als Makel gesehen, doch viel zu oft wird leider immer noch verkannt, was Alleinerziehende wirklich tagtäglich leisten.

Die Last alleine tragen

Kinder machen Freude, doch der Alltag mit Kindern ist nicht immer nur eitel Sonnenschein. Probleme müssen gelöst werden, der Alltag muss organisiert werden. Nicht zuletzt muss darauf geachtet werden, dass Alltag, Kind und Beruf unter einen Hut passen. Daher ist eine gute Planung in allen Bereichen für Alleinerziehende noch wichtiger als im herkömmlichen Familiengeflecht.

Den Familienalltag planen

Der Punkt der Planung ist unabdingbar. Insbesondere dann wenn der andere Elternteil, der nicht im gemeinsamen Haushalt lebt, sein Umgangsrecht wahrnimmt. Dies muss natürlich verbindlich in den Alltag mit eingebunden werden und zwar so, dass alle Beteiligten mit der Lösung zufrieden sind. Sind die Kinder noch zu klein, sollten beide Eltern die Vereinbarungen unter sich absprechen. Größere Kinder können und sollten auch in einem gewissen Rahmen in die Absprachen mit eingebunden werden. Denn schließlich geht es um den Nachwuchs, der mit zunehmendem Alter auch eigene Interessen entwickelt und vielleicht auch gerne mal ein Wochenende mit den Freunden verbringen möchte. Im Rahmen einer regelmäßigen Familienkonferenz, die beispielsweise einmal in der Woche stattfindet, können solche Dinge geklärt werden. Ist die Kommunikation, insbesondere zwischen den Eltern, schwierig dann sollte man sich unbedingt professionelle Hilfe holen.

Die finanzielle Situation klären

Wer alleinerziehend ist, weiß wie oft unvorhergesehene Ausgaben schnell mal ein Loch in die Haushaltskasse reißen können. Das kann ein Schulausflug sein, neue Kleidung oder aber ein besonderer Ausflug. Im Bereich der Finanzen sollte man also streng zu sich selbst sein und sich hier einen Überblick verschaffen. Zudem empfiehlt es sich regelmäßige, größere Posten wie beispielsweise die Anschaffung neuer Schulbücher fest einzuplanen.

Um Einsparungen vorzunehmen kann zudem auch ein Haushaltsplan hilfreich sein. Hier kann eingetragen werden, was wöchentlich gekocht wird und anhand dieses Plans wird dann auch der Einkaufszettel geschrieben.

Kinderkleidung und Schulbücher sind keine Schnäppchen. Wer hier gerne sparen möchte, der kann sich nach gebrauchten Büchern und Kleidung umsehen und so sicher den einen oder anderen Euro sparen. Oder aber man kauft hochwertige Kinderkleidung, die man anschließend weiterverkaufen kann.

Sich selbst nicht aus dem Blick verlieren

Viele Alleinerziehende laufen aufgrund der hohen Belastung Gefahr sich selbst komplett zu vergessen. Wer gut für seine Kinder sorgen möchte, der muss auch von Zeit zu Zeit mal nur auf sich achten. Dabei ist hier gar nicht die Rede von einem Wellnessurlaub oder aber davon jedes Wochenende „raus“ zu gehen. Kleine Fluchten vom Alltag, wenn beispielsweise die Kinder im Bett sind, reichen häufig schon aus, um neue Kraft zu tanken. Diese Zeit sollte dann auch intensiv für sich selbst genutzt werden.

Wenn Sie hochwertige Kinderkleidung kaufen, dann können Sie Ihr Kind wunderschön kleiden und die Sachen noch für einen guten Preis weiterverkaufen.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?