Handys für Kinder

„Früher brauchten wir so etwas nicht und sind dennoch alle groß geworden, aber praktisch wäre es ja irgendwie schon, ein Handy zu besitzen.“ Haben Sie diesen Satz vielleicht sogar selber schon mal gesagt? Wenn nicht, so haben Sie ihn bestimmt schon einige Male gehört!

Ab wann machen Handys für Kinder denn Sinn?

Handys-fuer-KinderKinder lieben Handys und alle, sogar die Kleinen wollen ein Handy. Bereits 44 % der Kinder zwischen 6 und 12 Jahren besitzen ein eigenes Handy und es ist nicht mehr wegzudenken.

Vorteile eines Kinderhandys

Eltern müssen sich in der Tat keine Sorgen mehr machen. Ihre Kinder sind immer und überall erreichbar. Natürlich muss Ihr Kind sein Handy dazu auch eingeschaltet haben.

Es ist sogar schon möglich das Handy Ihres Kindes über Internetfirmen orten zu lassen. Sie wissen also immer, wo sich zumindest das Handy Ihres Kindes gerade aufhält und somit höchstwahrscheinlich auch Ihr Kind.

Es gibt spezielle Kinderhandys, die robuster sind als andere. Damit können Sie Ihr Kind jederzeit erreichen und es selbst kann nur gespeicherte Nummern anrufen. Es muss dazu nur eine Taste drücken und kann unter der Nummer 1 z.B. 1 die Mama, Nummer 2  den Papa und Taste 3 die Oma erreichen. Das Handy wählt dann die Rufnummer selbsttätig. So kann Ihr Kind im Notfall jemanden erreichen.

Die meisten Handys für Kinder haben bereits verschiedene Zusatzfunktionen, wie z. B. einen mobilen Internetzugang.

Zudem dient es auch der Förderung der Kommunikation unter den Kindern. Schnell werden Kinder zu Außenseitern, wenn sie kein Handy haben. Erklären Sie Ihrem Kind was es mit dem Handy auf sich hat.

  1. Suchen Sie das Handy mit Ihrem Kind gemeinsam aus.
  2. Erklären Sie die einzelnen Funktionen.
  3. Ihr Kind sollte wissen, dass jedes Gespräch und jede SMS Geld kostet.

Gründe, die gegen Handys für Kinder sprechen:

Wissenschaftler nehmen an, dass Handystrahlungen schädlich sind, das ist aber nicht bewiesen.

Achten Sie darauf, dass Ihr Kind nicht in eine Kostenfalle gerät. Sollte es keine Internetflat haben, dann lassen Sie den Internetzugang sperren. Viele Spiele, Klingeltöne usw. locken hier und die Kinder können die Gefahren noch nicht einschätzen und sind dann unweigerlich in eine Kostenfalle getappt.

Prepaid oder Vertrag?

Kindern ist es nicht bewusst, wie viel die Nutzung des Handys in der Tat kostet. Die Werbung zeigt nur einen geringen Betrag aber nicht die wirklichen Kosten. Das sollte Ihr Kind ersteinmal verstehen. Zuerst ist eine Prepaidkarte zur besseren Kostenkontrolle sicher von Vorteil. Wenn der Betrag auf der Karte aufgebraucht ist, dann muss erst eine neue gekauft werden, bevor Ihr Kleines wieder telefonieren kann. So haben Sie eine gute Kontrolle über die Handynutzung aber auch über die Kosten.

Schauen Sie doch einmal in unseren Shop, dort finden Sie wunderschöne Mode für kleine Mädchen.

 

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?