In der Grundschule: Lesen und Schreiben lernen durch die richtige Förderung

schüler im klassenzimmerIn der Grundschule Lesen und Schreiben zu lernen ist für jedes I-Männchen eine große Herausforderung und eine großartige Leistung. Kinder brauchen in der Regel bis zu zwei Jahre bis sie Texte verstehen und flüssig lesen können. Zeigen Sie als Mutter oder Vater viel Geduld mit Ihrem Sprössling und motivieren und ermutigen Sie Ihr Kind zum Üben. Denn gerade beim Lesen und Schreiben lernen macht Übung den Meister.

Machen Sie Ihr Kind neugierig. Neugierig auf das Lesen lernen. Kinder, denen viel vorgelesen wird und die mit spannenden Büchern und Geschichten aufwachsen, haben viel eher das Verlangen auch selber lesen zu können.

Schon Kinder im ersten Lebensjahr lieben es, Bilderbücher anzusehen. Sie lieben es, daraus erzählt zu bekommen und können oft gar nicht genug davon bekommen. So werden sie im Laufe der Zeit den Sinn der Schrift entdecken und selber Lesen lernen. Damit ist das Interesse am Lesen entfacht und sollte nun unterstützt werden.

In der ersten Schulklasse lernen die Kleinen, wie die Buchstaben aussehen und wie sie die Buchstaben schreiben. Sie lernen, welcher Laut welchem Zeichen entspricht und wie dieses Zeichen geschrieben wird. Lesen lernen ist sehr komplex. Es geht zunächst darum, den Zeichen, oder später dem Text, einen Sinn und eine Bedeutung zu geben. Es geht um das Verstehen und Begreifen. Das ist für die Kleinen eine große Herausforderung.

Bis die Kinder lesen können, durchlaufen sie mehrere, verschiedene Phasen. Die meisten Kinder halten sich zuerst an einzelne Buchstaben, Wörter und die Wortbedeutungen. Nützlich und sehr wichtig für das Verständnis sind dabei Erzählbilder.

Nachdem die Kinder dann eine Reihe von Lauten und die dazugehörigen Buchstaben kennen, beginnen sie in der Regel, diese selbstständig zu Silben zu verbinden. Sie fangen an, auch unbekannte Wörter zu erlesen und diese zu eigenständige Silben zu zusammen zu setzen. Sie versuchen sich schließlich auch an unbekannten Wörtern. Natürlich wird das nicht sofort perfekt werden, sie werden über so manches Wort stolpern, besonders bei aneinandergereihten Konsonanten.

In der nächsten Stufe des Lesen Lernens werden die Kinder dann ermutigt, längere Wörter zu entziffern, die aus mehreren Silben oder Wörtern bestehen. So wird nach und nach das Lesen bei den Kleinen immer besser werden. Sie werden viele Wörter ganz automatisch erkennen können.

Damit Kinder erfolgreich Lesen und Schreiben lernen, sollten sie in erster Linie gut zuhören können. Durch das Zuhören erkennen und verstehen sie einzelne Laute und wie sie sich zusammensetzen. Gerade Klatschspiele sind dabei sehr hilfreich oder auch Übungen, die mit Reimwörter, gleichen Anfangssilben oder Anlauten spielen, helfen den Kindern dabei Lesen und Schreiben zu lernen.

Um Ihr Kind richtig zu fördern, sollten Sie so oft es Ihre Zeit erlaubt mit dem Kleinen lesen. Schaffen Sie eine gemütliche Ecke, vielleicht sogar mit Kakao und Keksen. Das wird Ihrem Kind gefallen und das Lesen und Schreiben wird so zu einem für die Kinder schönen Ritual. Sie können auch mit der ganzen Familie abwechselnd eine Geschichte, zum Beispiel mit verteilten Rollen, vorlesen. Denn Lesen lernen kann man nur durch Lesen. Je regelmäßiger Sie gemeinsam üben, desto schneller wird es funktionieren. Dabei sollte der Spaß auf jeden Fall erhalten bleiben. Die Leseeinheiten sollten nur so lange dauern, wie Ihr Kind es möchte. Sie werden sehen, dass es mit der Zeit immer besser geht und Ihr Kind immer mehr Freude am Lesen bekommen wird. Lesen darf niemals zum Zwang werden oder als Bestrafung benutzt werden, sonst geht die Liebe zu Geschichten ganz sicher verloren. Vielleicht können Sie sich ja auch an einem Tag mal mit Ihrem Sprössling zusammen setzen und wunderschöne Lesezeichen für den nächsten Lesenachmittag basteln. Die passende Anleitung dazu gibt’s hier bei uns.

Viel Spaß beim gemeinsamen Lesen wünscht Ihnen Katja von Rosapusteblume.de

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?