Was Kinder glücklich macht

Was Kinder glücklich machtNicht nur zu Weihnachten fragen Eltern sich: Ist mein Kind glücklich? Was kann ich tun, um es glücklich zu machen? Wissen Sie, was Kinder glücklich macht?

Doch kann diese Frage tatsächlich nur an materiellen Dingen festgemacht werden?

Sind die Gemüter der Kinder wirklich so ‚einfach gestrickt‘, dass sie sich mit dem neuen iPhone oder dem Barbieschloss zufrieden geben und die Welt ist in Ordnung?

Englische Forscher sehen das Glück der Kinder vielmehr in deren Familie und wollten durch eine Studie (Understanding Society) belegen, was Kinder glücklich macht.

Eine gute Beziehung zu den Eltern schafft Glück und Zufriedenheit

Forscher des Institute for Social and Economic Research haben eine enorm umfangreiche Untersuchung von Familienhaushalten durchgeführt, bei der 40.000 britische Haushalte beobachtet werden.

Herausgekommen ist dabei, dass vor allem die Mutter eine wichtige Rolle dabei spielt, wie zufrieden Kinder innerhalb der Familie sind. Ist die Mutter selbst zufrieden und können die Kinder eine liebevolle Beziehung zu den Eltern aufbauen, trägt dies erheblich zu einem Gefühl von Sicherheit und Zufriedenheit bei.
Die befragten Kinder, die zwischen 10 und 15 Jahre alt sind, wünschen sich vor allem für ihre Mütter, dass diese in einer bestehenden Partnerschaft glücklich ist. Vielleicht ist dies, weil die Mutter in der Regel den größeren Teil der Erziehung übernimmt und so erfahrungsgemäß mehr Zeit mit den Kindern verbringt. Ist die Mutter unglücklich und unzufrieden, überträgt sich das auch auf die Kinder. Sie leiden mit oder sind zumindest in ihrem Sicherheits- und Zufriedenheitsgefühl eingeschränkt. Die Zufriedenheit des Vaters in einer Partnerschaft steht dagegen für die Kleinen erst an zweiter Stelle.

Kinder wünschen sich ein recht traditionelles Familienbild

Wie die Langzeitstudie ergab, haben sich die Wünsche der Kinder von heute nicht wirklich von den verändert, wie sie Kinder schon zu früheren Generationen gehegt haben. Schön ist es für ein Kind nach eigenen Angaben, wenn beide Elternteile da sind, diese sich nicht streiten und wenn das Familienleben etwa bei regelmäßigen gemeinsamen Essen gelebt wird. Ältere Geschwister sind zudem beliebter als jüngere. Je mehr jüngere Geschwister im Haushalt leben, desto weniger zufriedener ist ein Kind. Vielleicht ist es die Angst, die kleineren Geschwister könnten mehr Aufmerksamkeit durch die Eltern bekommen und sie selbst sind nicht mehr das Nesthäckchen, das umsorgt wird. Sind die Geschwister jedoch älter, haben sie laut der Studie keinen maßgeblichen Einfluss auf Zufriedenheit oder Unzufriedenheit des befragten Kindes.
Die Ergebnisse der Studie zeigen also deutlich, was Kinder glücklich macht! Es sind vor allem die traditionellen Werte und eine zufriedene und harmonische Familie.

Stöbern Sie doch einmal ganz in Ruhe mit Ihrem Kind in unserem Shop. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?