Kinderbuch oder Tablet

 

Ich mag die Technik, keine Frage. Der PC ist wichtig für mich, um mit meiner Umwelt in Verbindung zu bleiben oder einfach ganz schnell etwas zu erfahren.

Doch wenn es darum geht, ein spannendes Buch zu lesen, dann muss ich das Buch fühlen. Selbst die Seite umschlagen und mit einem Lesezeichen die Seite merken. Ich bin der Meinung, das soll mit Kinderbüchern genauso sein. Kinder können mit den bunten Seiten eine Zeitreise beginnen und in eine andere Welt schauen. Mit einem Buch zum Anfassen sind Kinder nicht nur den Figuren, sondern ebenfalls dem Vorleser ganz nah. Lesen ist sicher anstrengend, doch es macht glücklich.

Sicher sind Tablets eine tolle Erfindung, auf Reisen können viele digitale Bücher mitgenommen werden, da stimme ich zu.

Ebenso können digitale Bücher jungen Menschen, die eigentlich etwas lesefaul sind, das Lesen wieder näher bringen oder zum Einstieg in die Bücherwelt nutzen.

Lesen ist viel mehr als nur Buchstaben aneinanderzureihen. In einem Buch begegnen Kinder Figuren, deren Leben und Abenteuer ganz anders als das ihre ist. Da begegnen Kinder viele Geschichten von Freundschaft, Liebe oder Traurigkeit. Das Vorlesen zwischen Kinder und Eltern sollten Sie nicht als reine Unterhaltung ansehen, sondern als lebendigen Dialog zwischen Buch und Realität. Dem kleinen Menschen, die noch nicht Lesen können, wird damit der Einstieg in das Medium Buch ermöglicht. Vorlesen bedeutet, eine gemeinsame Reise zu unternehmen. Das große Buch mit vielen Zeichnungen kommen dem Empfinden der Figuren viel näher, als das Digitale.

Es ist doch wunderbar anzusehen, das Ihr Kind versunken ein Buch liest. In einer Bücherei verzückt vor der großen Auswahl Kinderbücher steht und sich nicht entscheiden kann.

Stöbern, einen Blick in das Buch werfen, das ist der Anfang ein Buch zu lesen. Können wir das digital mit einem Tablet machen? Wo bleibt da der Reiz einer großen Bücherei?

Wie können wir Bücher verschenken, hübsch eingepackt? Soll ich meinem Kind sagen, einen Moment bitte, ich muss erst ein neues Buch runterladen? Am Abend geht es um die Gemütlichkeit und um das Kuscheln mit dem Kind. Da ist das klassische Buch nicht wegzudenken. Bücher schenken Kreativität und Fantasie. Ich verdamme das Tablet nicht, für viele sicherlich nützlich und unentbehrlich. Doch um Kindern etwas vorzulesen, sollte es nicht zum Einsatz kommen.

Tablets werden unsere Zukunft erobern, doch Bücher werden sie nie ersetzen und verdrängen können.

Ob Kinderbuch oder Tablet bleibt jedem selbst überlassen, aber für Kinder ist das klassische Buch erst einmal eine Bereicherung.

Viel Spaß beim Lesen, ob mit Kinderbuch oder Tablet,wünscht Katja von Rosa Pusteblume.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?