Kindern Märchen erzählen – Warum Vorlesen wichtig ist

Mutter liest ein Buch vorAlle Kinder lieben Märchen. Die Eltern beginnen mit dem Vorlesen oder Erzählen von Märchen bereits, wenn die Kinder selber noch gar nicht lesen können. Meist wird das Märchen erzählen als Einschlafhilfe genutzt.

Wenn die Kleinen dann in den Kindergarten gehen, werden sie viele neue Märchen hören und kennenlernen. Sie sind dann meist ganz begeistert und versuchen, diese Geschichten zu Hause wiederzugeben. Sehr lehrreich und ermutigend ist es natürlich, wenn sie von den Eltern dazu aufgefordert werden, davon zu erzählen. Wenn die Kinder merken, dass die Eltern gerne zuhören, wenn sie erzählen, werden sie es bestimmt immer wieder machen. So können sie lernen, ihre Erinnerungen in eigene Worte zu fassen. Erzählen hilft der sprachlichen Entwicklung Ihres Kindes, daher ist es gut, wenn Sie das wiedergeben von Erlebtem immer wieder trainieren.

Durch Erleben Kindern Märchen erzählen

Im Kindergarten werden den Kindern die Märchen aber nicht nur erzählt. Sie werden auch durch Lieder gelernt und vertieft. In einem Spiel verkörpern die Kinder dann die einzelnen Personen eines Märchens und können so besser verstehen, was gemeint ist. Auch Märchenszenen malen kann helfen.

Märchen können auch sehr lehrreich sein. Ich erinnere mich sehr gerne an meine Kindergartenzeit. Das Märchen vom Sterntaler war eines meiner Lieblingsmärchen. Durch diese ergreifende Geschichte habe ich und auch die anderen Kinder sicherlich gelernt, wie wichtig es ist mit anderen Menschen zu teilen.

Ich erinnere mich sehr gerne daran, dass das Erzählen und Vorlesen von Märchen immer wunderschön war. Wir hatten eine extra eingerichtete Leseecke. Auch wenn sie nur aus einer Decke und zwei großen Kissen bestand, die auf dem Fußboden lagen. Ich war gefangen in einer ganz eigenen Atmosphäre von Sicherheit und Geborgenheit. Die Bindung zur Mutter wurde durch dieses Vorlesen sehr gestärkt.

Das war auch immer mein Ziel, meinem Kind das zu vermitteln, wenn ich Märchen erzählt oder vorgelesen habe.

Jedes Märchen hat seine ganz eigene Botschaft.  So erzählt zum Beispiel das sehr beliebte Märchen von Hänsel und Gretel den Kindern ganz deutlich, wie wichtig es ist, nicht den Mut zu verlieren. Sie sind Lern- und Lebenshilfe für die Kleinen. Sie lernen gespannt zuzuhören und bekommen eine ganz spezielle Sprachförderung. Die Fantasie der Kinder wird angeregt und sie werden gerne den Eltern die neuen Geschichten erzählen wollen, die sie im Kindergarten gehört haben, gleichzeitig aber auch ihren Freunden Geschichten erzählen, die Sie Ihnen vorgelesen haben.

In einem Märchen gibt es Gut und Böse, Sicherheit und Angst und vieles mehr, klar definiert. So können die Kleinen gut verstehen, worum es geht. Manchmal geht es aber auch ein wenig grausam zu. Da ist es wichtig, dass den Kindern genau erklärt wird, wie das Böse zustande kommt.

Märchen haben immer ein gutes Ende und geben so den Kindern ein Gefühl der Sicherheit, dass immer alles gut werden kann. Im Märchen erfüllen sich die Träume und Wünsche. Sie können dabei helfen Probleme zu bewältigen.

Es müssen aber nicht immer die klassischen Märchen sein. Auch Serien wie Bibi Blocksberg, Benjamin Blümchen oder TKKG sind sehr gefragt und helfen Ihren Kindern in der Entwicklung.

In der wunderschönen Jersey Jacke für Mädchen von Muy-Malo fühlt sich Ihr Kind noch mal so wohl.

 

 

 

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?