Kochen mit Kindern

 

Kochen mit KindernDer lockende köstliche Duft aus der Küche lässt Kinder schnell neugierig werden. „Mama, was ist das? Darf ich `mal probieren? Darf ich auch mal rühren?“ Auch wenn Sie eigentlich keine Zeit haben und das Essen schnell auf den Tisch bringen müssen: Es ist nie die richtige Zeit dazu, doch nehmen Sie sich diese! Die investierte Zeit zahlt sich langfristig aus, denn Kochen mit Kindern ist in vielen Belangen lehrreich und wichtig.
Lassen Sie sich in der Küche helfen
Trauen Sie ihrem Kind etwas zu und übertragen Sie Verantwortung. Ab ca. 8 Jahren, so die Wissenschaftler, können Kinder schon gut mit Küchenutensilien umgehen. Beobachten sie dies und geben ggfs. Hilfestellungen. Aber auch jüngere Kinder können bereits kleinere Aufgaben übernehmen. Festigen Sie so schöne Kindheitserinnerungen!
Welche Aufgaben können Sie den Jüngsten übertragen?
Neben den alltäglichen Dingen wie Einkaufen, Tisch decken, Tisch abdecken könnten folgende, die ersten Aufgaben sein:

Teig kneten und Plätzchen ausstechen, Müsli mischen, Obst und Gemüse waschen, Brote schmieren, Pizza belegen usw.

Lassen Sie eine Aufgabenvielfalt zu. Schnell langweilen sich die kleinen Racker sonst und Desinteresse folgt.

Lerneffekt Kochen mit Kindern

Naschen erlaubt. Lassen Sie Ihr Kind nach Lust und Laune probieren. Wie schmeckt das roh, wie gekocht? Wie gewürzt, wie ungewürzt? Gemeinsames Kochen ist eine Aktivität, die verbindet und den Zusammenhalt stärkt. Das Selbstbewusstsein Ihres Kindes wird zudem durch das Anvertrauen von Aufgaben und durch Erfolgserlebnisse gestärkt. Anschaulich erlernt es den praktischen Umgang mit Lebensmitteln, bewusste Ernährung, Lebensmittelkunde usw. Erklären Sie Ihrem Kind welche Zutaten in welchen Gerichten stecken und wozu sie gut sind.
Lerneffekte für ältere Kinder
Gemeinsames Kochen mit Kindern und das Ausprobieren bringt nicht nur Spaß, sondern fördert auch die Lesefähigkeit, das Verständnis und die Umsetzung von Aufgaben und mathematische Fähigkeiten. Fremdländische Gerichte bringen fremde Kulturen näher außerdem andere Sprachen und ein gewisses Vokabular. Die Vor- und Zubereitung des Essens verbessert ein organisatorisches, zeitliches aber auch hygienisches Verständnis. Und wer weiß?! Vielleicht erfindet Ihr Spross bereits seine eigenen Kreationen.

Grundsätzliches beim Kochen mit Kindern

Achten Sie unbedingt auf die Sicherheit! Spitze Gegenstände oder gefährliche Lebensmittel, wie Essig Essenz oder scharfe Peperoni haben nichts in Kinderhänden zu suchen. Desweiteren lassen Sie sie nie unbeaufsichtigt mit Fett und Pfanne hantieren. Schnell kann ein Feuer entstehen, oder das Kind sich am Fett Verbrennungen zufügen, wie auch mit heißem Wasser, Brühe etc.

Wir wollen doch alle mit Appetit essen. Daher achten und bitten Sie stets um saubere Hände und Fingernägel! Auch die Küche und Utensilien sollten sauber sein. Zeigen Sie ihrem Kind zwischen den Kochpausen, dass man diese Zeit bereits zum aufräumen nutzen kann.
Smörrebröd röm pöm pöm pöm
Wer weiß? Vielleicht hat Ihr Kind besonders viel Spaß beim Kochen und eine Kochduellsendung „Kochen mit Kindern“ ist bestimmt auch nicht mehr fern.

Wenn Sie mit dem Kochen fertig sind dann stöbern Sie doch mal in unserem Shop.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?