Krapfen Rezept- backen mit Kindern

Krapfen Rezept

Krapfen Rezept- backen mit Kindern

Sie sind rund, außen leicht knusprig und innen herrlich fluffig- Krapfen gehören bei uns Zuhause zu Silvester und zum Kinderfashing, wie Konfetti. Ich kenne es noch aus meiner eigenen Kindheit, als meine Mutter die Krapfen mit uns Kindern backte. Ganz klar, dass diese Leckerei auch bei mir auf den Tisch kommt. Hier verrate ich euch das uralte Krapfen Rezept meiner (Groß-) Mutter.

Zutaten:

500g Mehl
1 Pck. Backpulver
8 El Zucker
2 Pck. Vanillezucker
5 Eier
etwas Milch
250g Rosinen, ungeschwefelt

zusätzlich:

Zucker oder Puderzucker zum Bestreuen
reichlich Öl zum Frittieren
1 langer Schaschlikspieß aus Holz

Ein Krapfen Rezept zum Anbeißen lecker und kinderleicht

 

Zubereitung:

Zuerst werden alle Zutaten (außer die Rosinen) mit dem Mixer zu einem glatten, festen Teig vermengt. Wenn der Krapfenteig zu fest ist, wird etwas Milch hinzugefügt, bis der Teig eine halbfeste Konsistenz hat. Dann werden die Rosinen in ein Sieb gegeben und mit kochendem Wasser übergossen. Dadurch verteilen sich später die Rosinen besser im Krapfenteig. Anschließend werden diese mit einem Tuch trocken getupft und mit einem Löffel unter den Rührteig gehoben. Den Zucker oder Puderzucker in eine große Schüssel füllen und zur Seite stellen. Das Öl, ich verwende Sonnenblumenöl, in einen Topf füllen und erhitzen. Die Menge des Öls hängt von der Größe des Topfes ab. Ich empfehele einen hohen Topf mit mittlerem Durchmesser nur zur Hälfte mit Öl zu bebefüllen. Für das Frittieren der Krapfen wird eine recht hohe Temperatur benötigt. Dank der Höhe des Topfes und den nur halb gefüllten Inhalt spritzt es nicht viel. Eine Schürze und ein Topfhandschuh schützen die Kleidung zusätzlich. Den Holz- Schaschlikspieß kurz in das heiße Öl halten. Bilden sich kleine Bläschen am Spieß, ist die benötigte Temperatur erreicht. Dann wird mit einem Eßlöffel etwas Teig aus der Schüssel genommen und mit Hilfe eines zweiten Löffels der Teig in das Öl gegeben. Diese Arbeit ist ausschließlich von Erwachsenen durchzuführen, da es in diesem Moment etwas spritzt. Die Teigkugel wird nach kurzer Zeit mit Hilfe eines Löffels gedreht, damit beide Seiten gleichmässig bräunen. Nach insgesamt 5-7 Minuten, je nach Teigmenge und Temperatür des Öls wird der Krapfen mit einem Schaumlöffel aus dem Öl genommen. Diese Arbeit sollten nur Kinder machen, die etwas älter sind und auch dann nur unter Aufsicht von Erwachsenen. Die heißen Krapfen können direkt ein Bad im Zucker nehmen und werden anschließend zum Auskühlen auf einen Teller gelegt.

Mein Tipp:
Im Kindergartenalter hatte Pia großen Spaß daran, den Teig für die Krapfen vorzubereiten und zum Schluß die Krapfenkugeln im Zuckerbad zu welzen. Erst seit der zweiten Hälfte des Grundschulalters übernahm sie auch die Arbeit des Frittierens. Ab wann eure Kinder diese Arbeiten machen können ist individuell und hängt natürlich vom Geschick eurer Kinder ab. Ich wünsche euch viel Spaß mit meinem Krapfen Rezept und einen guten Appettit.

Kommentar hinterlassen

Deine Meinung ist uns wichtig

*