Mit dem Baby in den Urlaub fahren

Baby girl sitting in suitcase with  things for vacation travelWer mit seinem Baby in den Urlaub fahren möchte, muss vieles beachten und fühlt sich schnell gestresst, aus Angst, etwas falsch zu machen oder wichtige Utensilien Zuhause zu vergessen. Die ersten Monate sind sehr turbulent vergangen, aber jetzt hat sich alles eingespielt und der normale Alltag ist da. Nach dieser stressigen Anfangszeit sind Mama und Papa urlaubsreif und haben  sich überlegt, mit dem Baby in den Urlaub zu fahren. Nur die Koffer packen und schnell wegfahren, geht nicht mehr, das war einmal.

Mit dem Baby in den Urlaub fahren

Mit dem Baby in den Urlaub fahren, sollte gut geplant und organisiert sein. Dann kann auch nichts schief gehen. Wenn keine Impftermine in der nächsten Zeit anstehen und das Kleine gesund und munter ist, kann die eigentliche Reise geplant werden. Denken Sie unbedingt an eine Versicherungskarte der Krankenkasse und an einen Auslandskrankenschein, wenn es eine Auslandsreise werden soll, schließlich kann man nie wissen, ob Sie oder Ihr Kind ärztliche Hilfe benötigen.

Wenn es irgendwie möglich ist, sollte das Baby auch im Urlaub in seinem normalen Rhythmus bleiben. Wenn Sie versuchen beim Füttern und Schlafen die gewohnten Zeiten des Babys einzuhalten, dann wird das für Sie und das Kind weniger Stress bedeuten, auch wenn Sie wieder Zuhause sind. So ist die Chance groß, dass es auch für die Eltern eine erholsame Zeit wird.

Die beste Zeit, um mit dem Baby das erste Mal in den Urlaub zu fahren, ist der Frühling oder der Herbstanfang. Es ist schon oder noch schön warm, aber mit der großen Hitze muss man nicht rechnen. Auch sollten Sie bedenken, dass eine sehr lange Autofahrt noch nicht so empfehlenswert ist. Die Erfahrungen anderer Eltern zeigen, dass maximal drei Stunden für das Baby gut zu vertragen sind. Falls Sie doch etwas weiter fahren wollen, sollten Sie genügend Pausen einplanen.

Wenn Sie eine Reise mit dem Auto,  der Bahn oder dem Flugzeug wagen wollen, dann sollten Sie die normale Schlafenszeit des Kindes dafür nutzen. In der Nacht zu fahren bietet einige Vorteile. Die Straßen sind noch nicht so befahren, es ist noch nicht übermäßig heiß und vor allem kann das Baby schlafen und bekommt wenig von der Autofahrt mit.

Wenn das Kind ca. zwei Jahre alt ist, kann man schon eine Fernreise wagen. Dabei sollten Sie auch dann noch darauf achten, dass der Urlaub nicht im Hochsommer stattfindet. Die enorme Hitze in vielen Urlaubsländern kann für das Kleine gefährlich werden. Ein Sonnenbrand zum Beispiel kann für kleine Kinder ganz andere Auswirkungen und Schmerzen bedeuten, als für uns Erwachsene.

Wenn Sie, weil es nicht anders möglich ist, doch den Ferienbeginn wählen müssen, dann rechnen Sie mit Staus und viel Verkehr. Falls Sie Ausweichmöglichkeiten brauchen, sollten Sie ein Navigationsgerät mitnehmen und auf den neuesten Stand bringen. Das kann sehr hilfreich sein.

Bei einer Reise mit der Bahn oder mit dem Flugzeug, muss sich niemand auf den Verkehr konzentrieren. Sie können Ihr Gepäck schon einen Tag vorher aufgeben und sich am Reisetag ganz entspannt  in den Urlaubsort fahren oder fliegen lassen. Doch bevor es soweit ist, sind noch einige Reisevorbereitungen nötig. Der Urlaub mit einem Baby oder Kleinkind kommt einem Umzug nahe. Ob Wundcreme, Wickeltasche, Fläschchen, Schnuller und Kleidung für jedes Wetter, sowie der Kinderwagen, alles muss mit.

Viele Eltern bevorzugen auch die sogenannten Kinderhotels. Dort sind die kleinen Gäste besonders willkommen. Diese Hotelanlagen sind ganz speziell für Familien mit Kindern gedacht. Es ist immer jemand da, der helfend einspringen kann und auch mal auf das Baby aufpasst, wenn Mama und Papa ungestört sein wollen. Auch gibt es ein Kindermenü, Kinderbetreuung und liebe Angestellte, die nicht schimpfen, wenn mal etwas daneben geht.

Aber, es ist gleich, wohin Ihre erste Reise mit dem Baby gehen wird, genießen Sie die wunderschönen gemeinsamen Tage mit Ihrer Familie.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?