Ohrringe für Kinder? Welches Alter ist sinnvoll?

Ohringe für Kinder – aber schon für ein fünf jähriges Mädchen?

Meine Tochter Pia wollte mit gerade 5 Jahre unbedingt Ohrringe für Kinder haben. Erst haben wir das mit den Worten „Du bist noch zu jung“ abgetan. Doch sie lag uns wochenlang mit dem Thema, im wahrsten Sinne des Wortes, „in den Ohren“. Irgendwann haben wir es dann aufgegeben. Wir haben ihr die Nachteile erklärt und auch wie ein Ohrring in das Ohrläppchen geschossen wird. Aber – sie hat sich nicht davon abbringen lassen, sie wollte unbedingt Ohrringe für Kinder.

Mögliche Risiken

Wir hatten uns zuvor über die Risiken informiert, die mit dem Ohrstechen einhergehen. Generell  heißt es, je älter das Kind, umso besser sei es. Kleinkinder könnten die Stecker noch verschlucken, damit irgendwo hängen bleiben und sich ernsthaft verletzen.  Zudem besteht bei frühzeitigem Erstkontakt mit z.B. Nickel eine Allergiegefahr. Auch ernsthafte Komplikationen könnten auftreten, wie Infektionen oder auch Narben. Die Ohrringe könnten einwachsen und  zu langwierigen, schmerzhaften Entzündungen führen.

Vertrauen Sie nicht jedem Ihr Kind an

Wir haben uns daher ausgiebig mit dem Thema beschäftigt, wem wir unser Kind anvertrauen. Wer arbeitet hygienisch, wie viel Nickelanteil haben die medizinischen Ohrstecker, wer führt den Vorgang des Ohrstechens durch und geht man besonders liebevoll und geduldig mit meinem Kind um? Wir hatten Glück und haben eine gute Wahl getroffen. Auch im Anschluss wurden wir noch gut beraten, wie wir nun am besten weiterhin das Ohr pflegen sollen, was wir beachten müssen und dass man uns gerne weiterhin bei Fragen zur Verfügung steht.

Reaktionen aus dem sozialen Umfeld

Die Wenigsten haben sich mit Pia gefreut. Sie haben noch nicht einmal  ihren neuen Ohrschmuck bewundert. Sie konnten nicht verstehen, dass wir unser Einverständnis zu diesem Eingriff gegeben haben. Kopfschütteln und Missachtung folgten. Ohrstechen sei quasi eine Art Körperverletzung am eigenen Kind. Doch es war ihr ausdrücklicher Wunsch und wenn Pia sich etwas in den Kopf gesetzt hat, kann sie sehr hartnäckig sein. Einige Eltern sind genervt, weil ihre Töchter jetzt ebenfalls Ohrringe haben wollen.

Körperverletzung oder nicht?

Wir finden es ja auch richtig, dass der Bundestag sich mit der Frage beschäftigt, ob Ohrlöcher stechen bei Babys und Kindern Körperverletzung ist. Das ist ein Thema, das die Eltern nicht über den Kopf hinweg für ihre Kinder entscheiden sollten. Die Eltern kennen ihr Kind am besten und wissen, wann es alt genug ist das zu entscheiden. Dem Kind sollte es auch bewusst sein, dass esein bisschen weh tun kann. Aber das Erschrecken durch den Knall, ist wahrscheinlich viel schlimmer. Spätestens nach dem ersten Ohrloch kann es dann immer noch sagen, ob es auch noch das zweite Ohrläppchen durchgestochen haben möchte.

Auf keinen Fall hätte ich jemals mein Kind zu etwas gezwungen.

Zu den Ohrringen passt unsere Kollektion von Muy Malo oder Mim-Pi prima! Schauen Sie vorbei.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?