Schüssler-Salze im Kindes- und Teenageralter

Wirkungsfelder von Schüssler-SalzenMit Schüssler-Salzen lassen sich Beschwerden aller Art auf homöopathische Weise behandeln. Aufgrund der zunehmenden Popularität alternativer Behandlungsmethoden erfahren die Schüssler-Salze auch im Einsatz bei Kleinkindern und Jugendlichen immer größere Beliebtheit. Hauptsächlich geht es den Eltern dabei darum, auf sanfte Weise Beschwerden von Erkältungen über Verdauungsprobleme bis hin zu Verletzungen und Schmerzen zu mildern. Bei der Anwendung von Schüssler-Salzen bei Kindern und Jugendlichen kommt es vor allem auf die passenden Präparate und die richtige Dosierung an.

Wirkungsfelder von Schüssler-Salzen

Je nach Einsatzfeld sind Schüssler-Salze mit unterschiedlichen Bestandteilen versehen. Diese setzen sich immer ausrein natürlichen Wirkstoffen zusammen – beispielsweise homöopathisch verarbeitetem Kalium, Calcium oder Magnesium. Man muss also genau wissen, welches der Salze gegen welche Beschwerden eingesetzt werden kann, um mittels der homöopathischen Wirkstoffe eine Linderung zu erzielen. So wirken laut einschlägigen Anbietern beispielsweise die Schüssler-Salze Nr. 3, 5, 10, 17, 22 und 23 besonders gut gegen Erkältungen, während bei Verletzungen oder Zerrungen die Schüssler-Salze Nr. 1, 3 oder 20 als besonders wirksam empfohlen werden.

Angewendet werden die Salze bei Kleinkindern und Kindern unter dem Schulalter in etwa der Hälfte der für Erwachsene angegebenen Dosierung. Ab dem Schulalter können Kinder die gleiche Dosierung wie Erwachsene erhalten. In der Regel erfolgt die Therapie mittels Schüssler-Salzen durch die Einnahme der Salze in Tablettenform – wichtig ist dabei, die Tabletten langsam im Mund zergehen zu lassen, so dass die Inhaltsstoffe über die Mundschleimhaut aufgenommen werden können.

Schüssler-Salze ersetzen keine Mineralstoffe

Auch wenn Schüssler-Salze auf den Molekülen von wichtigen Mineralstoffen wie Calcium oder Magnesium basieren, so ersetzen sie diese nicht.Magnesium als Schüssler-Salz beispielsweise wird zwar als hilfreich bei Beschwerden wie Blähungen oder Bauchweh sowie Krämpfe und Schmerzen beschrieben. Es trägt jedoch nicht zum eigentlichen Magnesiumhaushalt des kindlichen Körpers bei, sondern lediglich zu einer optimaleren Verwertung des Magnesiums im Organismus. Deshalb sollten Eltern darauf achten, dass auch bei der Anwendung von Schüssler-Salzen die verschiedenen Mineralstoffe in der benötigten Tagesdosis durch die Nahrung oder Nahrungsergänzungsmittel aufgenommen werden. „Kinder und Jugendliche haben im Verhältnis zu ihrem Körpergewicht einen besonders hohen Bedarf an Magnesium.Als Faustregel gelten folgende Werte: Kinder im Alter von bis zu vier Jahren sollten täglich rund 80 mg Magnesium zu sich nehmen, Kinder zwischen vier und zehn Jahren 120 bis 170 mg und Jugendliche 230 bis 400 mg.“, rät Gesundheitswissenschaftlerin Isabell Goyn, Expertin des Portalsmagnesium-ratgeber.de.

Magnesiumhaltige Schüssler-Salze zur Unterstützung bei der Behandlung von Durchblutungsstörungen oder Migräne können neben der innerlichen Anwendung in Tablettenform auch als Salbe von außen eingesetzt werden.

Um Beschwerden bei Kindern und Jugendlichen auf sanfte Weise zu lindern, greifen immer mehr Eltern zu Schüssler-Salzen. Diese homöopathischen Präparate basieren auf natürlichen Mineralstoffen und Elementen und können sowohl eingenommen wie auch äußerlich aufgetragen werden. Bekämpfen lassen sich damit vielerlei Beschwerden – von Zerrungen über Bauchweh bis hin zu Kopfschmerzen.

Mein Tipp: Wichtig wäre noch zu erwähnen, dass die Tabletten nicht nach Salz schmecken- auch wenn der Name „Schüssler Salze“ dies vermuten lässt. Meine Pia war doch sehr angenehm überrascht, dass die Tabletten so gar nicht nach Salz schmecken, sondern leicht süßlich  🙂

Viele Grüße und eine beschwerdefreie Zeit wünscht Katja Schmidt von Rosa Pusteblume!

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?