Vom Babyzimmer zum Kinderzimmer – kindgerecht und wunderschön gestaltet

Pia-ServiceDie Zeit vom Baby zum Kleinkind geht rasend schnell vorbei und schon braucht die kleine Prinzessin ein Kinderzimmer, dass ihrem Alter entspricht. Nun beginnen die Eltern damit, sich zu informieren, wie man ein Kinderzimmer am besten einrichten und gestalten kann.

Alle Eltern möchten für ihr Baby ein wunderschönes Babyzimmer einrichten. Alles soll harmonisch zusammenpassen, damit das Baby sich auch wohl fühlt. Bis zum Kindergartenalter ist den Kleinen ihr Kinderzimmer relativ egal. Erst wenn das Kleine älter wird, wird das Kinderzimmer zum Mittelpunkt seines Lebens und sie möchten es nach ihren Wünschen gestalten.

Kinderzimmer-3Schon die ersten Möbel, die man für das Baby kauft, sollten multifunktional sein. Kindermöbel-Hersteller werben damit, dass die Möbel für das Kind mitwachsen. Das Babybettchen wird zum Juniorbett umgebaut, die Wickelkommode wird zu einem praktischen Schrank und das Regal, das mal für die Ablage der Windeln gedacht war, wird zum Regal für die Nachttischlampe. Solche Möbel sind in der Anschaffung zunächst vielleicht etwas teurer. Aber sie rechnen sich natürlich schon nach wenigen Jahren.

Ein Kinderzimmer neu zu planen und einzurichten kann den Eltern sehr viel Spaß machen. Ganz wichtig ist es, daran zu denken, das Zimmer mit den Augen des Kindes zu sehen. Kinder mögen keine dezenten mit Chrome abgesetzten Grautöne. Lieber wollen sie ihre Lieblingsfarben in ihrem Zimmer, auch wenn es den Eltern nicht so gefällt.

Die Möbel und die Farben des Kinderzimmers müssen nicht zur übrigen Inneneinrichtung der Wohnung passen. Der Raum für das Kind ist eine kleine eigene Wohnung innerhalb der Wohnung. Ein Reich für Ihren Sprössling, in dem er sich rundum wohlfühlen soll, zum Spielen, Lernen und zum Schlafen.  IMG_2848

Das Kinderzimmer sollte nicht mit ausgedienten Möbeln überfüllt werden. Ihr Kind braucht Platz, damit es sich beim Spielen ausbreiten kann, ohne Möbel verrücken zu müssen. Die Kleinen brauchen nicht viel, um sich wohlzufühlen. Natürlich ist ein gemütliches Bett, indem auch die Teddys Platz haben, wichtig. Eine Sitzecke, damit auch die kleinen Freunde zu Besuch kommen können und mit Ihrem Kind spielen und basteln können, ist ideal. Ein Regal ist noch wichtig, damit Lieblingssachen ansprechend präsentiert werden können. Eine schöne Kinderlampe darf auch nicht fehlen. Einen Kleiderschrank für die Garderobe und Regale mit Ablageboxen sorgen für die nötige Ordnung. So können die Kleinen von Beginn an schon lernen, dass die Spielsachen in bestimmte Boxen eingeräumt werden sollen.

Die Gestaltung eines Kinderzimmers ist natürlich sehr stark von der Größe des Raums abhängig. Bei einem kleinen Raum können Sie ein Hochbett verwenden, um zusätzlichen Platz zum Spielen zu schaffen. Darunter kann zum Beispiel ein Schreibtisch stehen oder eine Spielecke eingerichtet werden. Bei einem großen Zimmer können Sie mit einem Raumteiler den Schlaf- und Spielbereich optisch trennen. Ein Kinderzimmer ist eine Wohnung für Ihr Kind. Die Gestaltung ist sehr wichtig, damit sich das Kind wohlfühlt und sich gerne darin aufhält.

Meist kaufen werdende Eltern neutrale Möbel für das Ungeborene. Sie haben den unschlagbaren Vorteil, dass sie sich farblich zurückzuhalten und trotzdem kann man sie toll mit anderen Farben und Materialien kombinieren.

Ein einfaches Bett kann mit einem tollen Stoff zu einem Himmelbett, Wikingerschiff oder Märchenschloss verwandelt werden. Der Lampenschirm wird mit einem Stoff oder Seidenpapier und ein paar Handgriffen individuell verändert. Die gemalten kleinen Kunstwerke können eine Wand schmücken und Wandtattoos die andere. Die Wandtatoos kann man wunderbar austauschen, wenn der kleine Liebling nicht mehr die Prinzessin toll findet, sondern eher eine geheimnisvolle Piratenbraut sein will.

Eine tolle Idee für die Wand eines Kinderzimmers ist auch ein Stoffreste-Bäumchen. Einfach einen Baum auf die Wand malen und mit vielen Blättern aus Stoffresten an die Zweige kleben. Kleine Vögel, die man mit einer vorher angefertigten Schablone aus dem Stoff schneidet, passen auch wunderschön zu dem Baum.

Ein schöner Stoff an der Wand mit passenden Motiven gibt dem Raum Gemütlichkeit und kann schnell ausgetauscht werden.

Eine Kuschelecke kann man aus vielen bunten, kleinen und großen Kissen gestalten. Ein ganz besonderes Highlight im Kinderzimmer ist ein Zelt aus Stoff, natürlich selbst gestaltet. Wenn Sie etwas ganz besonderes für die Gestaltung des Kinderzimmers suchen, dann gehen Sie mit offenen Augen über den Flohmarkt. Dort können Sie viele wunderschöne Sachen finden, die mit ein wenig Farbe und lustigen Stickern toll aussehen werden.

Ein Kinderzimmer fix und fertig aus dem Möbelgeschäft, kann zwar sehr schön sein, es ist aber auch sehr teuer und nicht so individuell, wie ein selbst gestaltetes, liebevoll eingerichtetes Kinderzimmer.

Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf. Die Möglichkeiten sind nahezu unbegrenzt. Ihr Kind wird es Ihnen danken und sich gerne in dem tollen, neuen Zimmer aufhalten.

 

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?