Warum Regeln für Kinder so wichtig sind

Sind Regeln für Kinder wirklich schon wichtig?

Natürlich, auch die Kleinsten brauchen schon Regeln. Wenn Ihr Kleines gerade in einer Trotzphase ist und einfach nur das macht was es will, dann braucht es sicherlich Regeln.

Wenn Ihr Kind ständig dazwischen spricht und stört wenn Sie sich mit anderen unterhalten, es sich bei Mahlzeiten nicht benehmen kann, seine Sachen überall stehen und liegen lässt und sich nicht an Dinge hält, die sie mit ihm besprochen haben, dann wird es Zeit Regeln für Kinder aufzustellen. Sie sollten mit Ihrem Nachwuchs in aller Ruhe und mit viel Verständnis darüber sprechen.

Regeln und deren Nutzen

Regeln für Kinder sind dazu da, um das Zusammenleben in einer jeweiligen Familiensituation zu erleichtern. Wenn sich alle daran halten, dann hilft dies maßgeblich allen Beteiligten. Das bezieht sich auf Ordnungstätigkeiten (wer bringt den Müll runter) innerhalb der Familie bis hin zu Verhaltensregeln, wie  z.B. während eines Gesprächs nicht dazwischenreden. Die Kleinen oder auch Größeren müssen lernen Rücksicht auf andere zu nehmen.

Regeln gemeinsam entwerfen

Trommeln Sie die ganze Familie an einen Tisch und besprechen Sie alles gemeinsam. Nehmen Sie ein großes Blatt Papier und schreiben Sie alles auf. Stellen Sie Regeln auf, die jeder einhalten muss. Dabei sollten Sie auch schon die Kleinsten einschließen. Wenn sie noch nicht lesen können, dann verwenden Sie Symbole, die sie verstehen.

Setzen Sie Grenzen

Besprechen Sie mit allen zusammen, was geschieht, wenn die Regeln nicht eingehalten werden. Künden Sie kleine Strafarbeiten an, wenn ein Familienmitglied die Regeln nicht einhält.

Selbst vorbildlich reagieren

Natürlich müssen die Eltern mit gutem Beispiel vorangehen. Sie sollten als Vorbild gegenüber Ihrem Kind agieren. Ihr Kind muss Sie respektieren und glaubwürdig erleben.

Allgemein

In Kindertagesstätten und in der Grundschule finden Sie ebenfalls gut ersichtlich Regelaufstellungen in den einzelnen Räumen. Diese können ganz unterschiedlich sein und sind auf jede Gruppe abgestimmt. So können auch innerhalb von Familien eigene Regeln entworfen werden. Je nach Thematik und Wichtigkeit. Aber achten Sie auf eine strikte Einhaltung der Maßstäbe. Ihr Kind ist in der Lage zu differenzieren und sich entsprechend der unterschiedlichen Richtlinien zu verhalten. Auch von Haushalt zu Haushalt bei getrennt lebenden Eltern. Bei Mama gibt es Mamaregeln und beim Papa Paparegeln und in der Klasse die Klassenregeln.

Dies sollten Sie so früh wie möglich trainieren, denn es ist hinsichtlich eines Zusammenlebens in einer funktionierenden Gesellschaft sehr wichtig, Regeln für Kinder und auch für Erwachsene einzuhalten.

Alles Gute wünscht Katja von Rosapusteblume.de

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?